21. Juli 2024

Technische Hilfeleistungsprüfung

Am 29. Mai war es endlich soweit und nach einer Corona bedingten Terminverschiebung konnte die technische Hilfeleistungsprüfung der freiwilligen Feuerwehr Maltschach nun beim Schwimmbad in Arnfels stattfinden.

Unter die Zuseher mischten sich zu unserer Freude auch einige Ehrengäste wie Landesfeuerwehrrat Josef Krenn, Abschnittsbrandinspektor Johann Hammer, Bürgermeister Karl Habisch sowie Gemeindekassier Erich Treissmann.

Bei den zahlreichen Übungen, die einmal pro Woche stattgefunden haben, wurden wir von LM d .F. Michael Marx bestens auf den Bewerb vorbereitet, sodass 14 Kameraden voller Vorfreude und Engagement in zwei Gruppen beim Bewerb in Bronze angetreten sind.

Die technische Hilfeleistungsprüfung bestehend aus einem theoretischen wie auch einem praktischen Teil, wurde von einem dreiköpfigen Bewerterteam abgenommen. Im theoretischen Teil der Prüfung wurde die Gerätekunde abgefragt, dabei musste jeder Bewerbsteilnehmer zwei Kärtchen ziehen und auf Zentimeter genau wissen, wo sich dieses Gerät in unserem RLF –A 1000 befindet. Im praktischen Teil wird ein Verkehrsunfall als Szenario angenommen wo eine Absicherung der Unfallstelle, das Aufbauen eines Brandschutzes, die Errichtung einer Beleuchtung sowie der Umgang mit hydraulischem Gerät in kürzester Zeit abgewickelt werden muss.

Wir hissen die weisse Fahne in Maltschach!

Beide Bewerbsgruppen haben die technische Hilfeleistungsprüfung fehlerfrei bestanden und das Abzeichen stolz entgegen nehmen dürfen! Wir bedanken uns hier nochmals bei LM d. F. Michael Marx für seinen Einsatz und bei den teilnehmenden Mitgliedern für Ihr Engagement.

Nach den Grußworten der Ehrengäste durfte beim Buschenschank Glus bei bester Bewirtung natürlich noch auf das bestandene Abzeichen angestoßen werden.