24. Juli 2024

Technische Monatsübung Forstunfall

Für die Monatsübung im Juli wurde von LM d. F. Andreas Geiblinger eine technische Übung zum Thema Forstunfall mit eingeklemmter Person ausgearbeitet.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung im Rüsthaus machten sich 12 Kameraden mit dem RLF – A und KLF – A zum Einsatzort auf.

Dort angekommen erkundete Einsatzleiter BM Rene Rat die vorherrschende Lage und erkannte schnell, dass eine verletzte Person unter einem Baum eingeklemmt war.

Der verkeilte Baum wurde mit einem Zurrgurt zurück gesichert, um erste Rettungsmaßnahmen durchführen zu können.

Unter Zuhilfenahme der pneumatischen Hebekissen wurde der Baum Stück für Stück nach oben bewegt, sowie zeitgleich mit Unterlegskeilen gesichert, um ein etwaiges Abrutschen zu verhindern. Unterstützend dazu wurde mit dem hydraulischen Rettungsgerät zusätzliche Stabilität erlangt und so konnte die verletzte Person nach kurzer Zeit befreit werden und mit der Korbtrage abtransportiert werden.

Solche Unfälle können leider sehr schnell passieren, daher ist es wichtig, in solchen Situationen bestmöglich reagieren zu können und mit dem zur Verfügung stehenden Werkzeug schnellstmögliche Hilfe zu leisten.